Amputationen

Im Bereich der Amputationen stellen sich, insbesondere nach Einführung der Fallpauschalen und des zunehmend kürzeren klinischen Aufenthaltes. Gerade bei geriatrischen Patienten, stellen sich neue und komplexere Anforderungen an die ambulanten Therapien, da die Patienten oft noch nicht oder unzureichend mobilisiert werden konnten.

Zu nennen sind hier:

  • Stumpfbehandlung, wie Kompressionswicklung, Stumpfabhärtung, Narbenbehandlung und Lagerung
  • Mobilisation und Muskelkräftigung
  • Prothesentraining
  • Gangschulung, auch mit Hilfsmitteln
  • Prothesensitz (bes. Beinlängen, Fußstellungen und Druckstellen)
  • Notwendige Hilfsmittelversorgungen
  • Anleitung der Angehörigen/Pflege in Stumpfwicklung und -pflege, Lagerung, Prothesentraining